Geschichte

Mehr als eineinhalb Jahrhunderte Erfahrung und Dienst
am Kunden bürgeschichte_2gen heute für Qualität und Stil in Sachen Leder und Mode.

Alles begann anno 1843, als die Sattlerei Freytag im Rendsburger Stadtteil Neuwerk  gegründet wurde. Rendsburg war damals noch Garnisionsstadt. Schon 1906 entschloss man sich zu expandieren und baute ein neues Wohn- und Geschäftshaus in der Königstraße, in dem sich noch lange ein Polstereibetrieb befand. Die Firmengeschichte des Sattlerei- und Lederwarengeschäftes wurde somit zu einem kleinen Stück Stadtgeschichte.

 

geschichte_1Im April 1945 wurde das Geschäftshaus von einem Bombenangriff zerstört und wenig später mit Steinen, die eigentlich zum Ausbau der ehemaligen Kolonialschule gedacht waren, wieder aufgebaut.
Inzwischen ist viel Zeit ins Land gegangen und das Geschäftsangebot hat sich gewandelt. Sattel und Zaumzeug, wie sie die langjährigen Innungsobermeister verkauften, sind nicht mehr gefragt. Man ging mit der Zeit und passte sich den Bedürfnissen der Kunden an.

 

 

Polsterei und Raumausstattung existieren nicht mehr – der Fokus wurde auf das Lederwarenfachgeschäft gelegt. Auch räumlich expandierte die Firma nicht nur im Gebiet der Stadt Rendsburg.

Aufgrund der großen Nachfrage und Treue der Kunden der Filialen in der Rendsburger Innenstadt und in Schleswig folgten Filialen in Flensburg, Kiel, Neumünster, Hamburg und Lübeck. Mit mittlerweile zehn Filialen in Schleswig Holstein ist Leder Freytag, das sich im Moment in den Händen der 5. und 6. Generation befindet, ihr starker Partner vor Ort. Für den Kunden bedeutet das individuelle Beratung und ein großes Sortiment führender Marken.